Digitalisierung

Digitalisierung Durch die Ansiedlung neuer Unternehmen wird es zu einer erhöhten Nachfrage und Bedarf an digitaler Infrastruktur kommen.Die Deckung dieser Bedarfe, durch Anbieter digitaler Infrastruktur, wird die Angebote und Preise für private Endverbraucher nachhaltig und langfristig senken und hohe Verfügbarkeiten sicherstellen. Quergelesen: Durch Gewerbeansiedlung bekommt der Glasfaserbetreiber größere Kundenstämme, was letztlich zur Senkung der Preiseweiterlesen ⟶

LKW-Verkehr

LKW-Verkehr Bereits in den 2000er Jahren entwickelte sich eine bedarfsorientierte Lieferkette vom Erzeuger zum Endkunden. Ausschlaggebend war insbesondere eine höhere Verfügbarkeit an frischen Produkten aus dem globalen Handel. Bevorratung konservierter Ware wich dabei einer direkten Anlieferung, sodass vereinfacht dargestellt die Lagerung rollend per LKW auf die Straße verlegt wurde. Dieses „on demand“ Verständnis breitete sichweiterlesen ⟶

Lärm

Lärmemissionen Lärm wird, besonders in der Nacht, als störend empfunden. Wie verändert sich Lärm, wenn zu einer vorhandenen Lärmquelle (hier die A 61) eine neue Lärmquelle (das Gewerbegebiet) hinzukommt? Unterstellt man beispielhaft, von der A 61 würde ein Dauerschallpegel von 55 dB (A) ausgehen und das neue Gewerbegebiet würde ebenfalls einen Dauerschallpegel von 55 dBweiterlesen ⟶

Historie

Historie des Projektes BEB 61 Bereits im Jahr 2011 wurde von der Bürgermeisterkonferenz des Rhein-Erft-Kreises ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept in die Wege geleitet.In der Stadtentwicklungsausschusssitzung (SEA) vom 28.09.2017 wurde das Gewerbeflächenentwicklungskonzept des Rhein-Erft-Kreises vorgestellt. Die darauffolgende Sitzung des SEA am 14.11.2017 beschäftigte sich erneut mit der Thematik, in der der Beitrittsbeschluss einstimmig beschlossen wurde. Im Wahlkampf 2020weiterlesen ⟶

Überblick

Überblick über das Projekt „BEB 61“ Die Verwaltung der Stadt Bedburg plant ein neues Gewerbegebiet entlang des südwestlichen Bereichs der A61 zentral im Stadtgebiet gelegen. Von den ursprünglich beabsichtigten 71 ha steht nun ein 40 ha GIB plus unter dem Titel „BEB 61“ als interkommunales Gewerbegebiet zwischen den Städten Bedburg, Elsdorf und Bergheim in Aussicht.weiterlesen ⟶

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner